print

Ski alpin: Junioren-Weltmeisterschaft / Schweizermeisterschaft


 
Nils Mani, Schwenden Diemtigtal, Kader Swiss-Ski
Nils Mani, Abfahrt Junioren WM 2012
Nils Mani, Diemtigtal, Bronzemedaille Junioren-WM Abfahrt 2012
Nils Mani, Abfahrt Junioren WM 2012
Offizielle Ehrung von Nils Mani durch die Gemeinde Diemtigen
Der erfolgreiche Ski-Alpin-Fahrer Nils Mani wird am Samstag, 14. April 2012 in der Schulanalge Oey empfangen und geehrt.
Ab 13.00 Uhr findet der Festakt mit Rahmenprogramm der Jodlergruppe Männliflueh, der Jodlergruppe und des Gemischten Chors Schwenden statt.
Mehr zum Programm

Schweizermeisterschaft der Elite; Medaillengewinn für Nils Mani
An der Schweizermeisterschaft der Elite in Veysonnaz ist Nils Mani in der Abfahrt am 22. März auf den sehr guten 3. Rang gefahren. Vitus Lüond und Schmed Fernando sind die vor ihm rangierten. Die Weltcupfahrer wie Didier Defago und Tobias Grünenfelder klassierten sich auf den Rängen 5 und 6.
Nils war bereits am Vortag nach der Abfahrt in der Super-Kombi sehr gut rangiert, nämlich auf Rang 1. Jedoch schied er dann im anschliessenden Slalom aus. Die Kombi-Abfahrt wurde als FIS-Rennen gewertet und verhilft ihm so zum besten FIS-Punkte-Resultat.
Am Freitag, 23. März schaffte es Nils im Super-G-Rennen auf den 9. Platz, gleich vor Didier Cuche. 

Nils Mani gewinnt WM-Silber im Super-G

Nur einen Tag nach dem Bronze-Erfolg in der Abfahrt, gewinnt Nils Mani am Samstag, 3. März im Super-G erneut Edelmetall und klassiert sich hinter seinem Teamkollegen Ralph Weber auf dem hervorragenden zweiten Platz. Nils gelang ein sauberer Lauf. „Heute hat alles gut gepasst“, sagt der Diemtigtaler zufrieden.
Text Swiss-Ski

WM-Bronze in der Abfahrt
Nils gewinnt an der Junioren-WM in Roccaraso sensationell die Bronzemedaille in der Sparte Abfahrt.
Auf den Weltmeister aus den USA verliert er lediglich 49 Hundertstelsekunden.

Die Abfahrt der Männer startete am Freitag, 2. März, bereits um 09.00 Uhr, da hohe Temperaturen angesagt wurden. Mit Startnummer drei stand Nils Mani als erster Schweizer am Start und platzierte sich auf dem zweiten Zwischenrang. Teamkollege Ralph Weber absolvierte die Rennstrecke wenig später und reihte sich im Klassement als Zweiter vor Nils Mani ein. An dieser Reihenfolge änderte sich auch nach insgeamt 100 Athleten nichts mehr. Der Amerikaner Ryan Cochran-Siegle holte sich den Junioren-Weltmeistertitel vor den beiden Schweizern Ralph Weber aus Herisau und Nils Mani aus Schwenden.

Nils glaubte lange nicht daran, dass es für einen Platz auf dem Podium gereicht hat und wartete das Rennen bis ganz am Schluss ab. Dann sagte er zufrieden: "Auf eine Medaille habe ich gehofft, aber wirklich damit gerechnet habe ich nicht. Die Verhältnisse waren heute ganz anders als im Training, es gab viele Schläge auf dem Kurs."
Text Swiss-Ski


Nils Mani - Junioren Schweizermeister Riesenslalom
Am Montag, 20. Februar 2012 wurde er in Splügen Schweizermeister im Riesenslalom und egalisierte sein bestes FIS-Punkteresultat.


Diemtigtal Tourismus gratuliert Nils ganz herzlich zu den Erfolgen und wünscht weiterhin viel Erfolg und gute Gesundheit.
Resultate unter www.fis-ski.com